swissDIGIN-Newsletter vom 03. September 2019

+++ Business Software als E-Invoicing Standard – Forum-Rückblick vom 23.05.2019

+++ Übergabe des swissDIGIN-Forums an GS1 Switzerland

+++ Nationale E-Invoicing Statistik 2018: Weiterhin zweistelliges Wachstum

+++ QR-Rechnung: erweiterte FAQ publiziert

+++ Griechenland pilotiert Online-Buchhaltung und Rechnungsabwicklung

+++ 13.11.2019: swissDIGIN-Forum «Intelligente Roboter im Kreditorenprozess»

 

 

Editorial

 

Geschätzte E-Invoicing-Interessierte

 

Die heissesten Temperaturen des Sommers scheinen nun vorüber zu sein. Im Themenfeld der elektronischen Rechnungsabwicklung gilt es hingegen, weiterhin einen kühlen Kopf zu bewahren. Denn im Zuge der Digitalisierung werden mit Abkürzungen und Buzzwords vollmundig neue, intelligente Lösungen angepriesen. Was können nun KI, ML, RPA oder OCR zur Automatisierung der Rechnungsabwicklung beitragen? Am kommenden swissDIGIN-Forum vom 13. November 2019 wollen wir diese aktuell inflationär genutzten Begriffe auflösen und erläutern, sowie konkrete Praxisbeispiele zeigen. Die Teilnehmenden sollen Orientierung erhalten, damit sie neue Entwicklungen kompetent verfolgen und Lösungen einordnen können.

 

Die zweite Jahreshälfte steht auch im Zeichen der Übergabe der operativen Aktivitäten des swissDIGIN-Forums von der FHNW an GS1 Switzerland. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und mit Simon Zbinden wird im kommenden Jahr ein ausgewiesener Kenner der Schweizer E-Invoicing-Szene das Ruder übernehmen.

 

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre, erfolgreiche E-Rechnungsprojekte und einen schönen Sommerausklang.

 

Beste Grüsse

Prof. Christian Tanner und Sarah-Louise Richter
Leitung swissDIGIN-Forum

 

 

Aktuelles zu swissDIGIN

 

Business Software als E-Invoicing Standard und Internationale Entwicklungen – Rückblick auf das Forum vom 23. Mai 2019

QR-Rechnung, PDF-Rechnung oder ZUGFeRD/FacturX-Rechnung, EDI-Rechnung in XML oder Edifact – die Möglichkeiten, wie heute Rechnungen bereitgestellt und dann möglichst effizient verarbeitet werden können, sind vielfältig. Wie einfach es einerseits dem einzelnen Unternehmen gelingt, die Kunden mit dem gewünschten Rechnungsformat zu bedienen und andererseits eingehende Rechnungen unterschiedlichster Formate schlank und kontrolliert zu verarbeiten, hängt stark von der eingesetzten Business Software ab. Dies wurde am Forum von verschiedenen Business Software-Anbietern aufgenommen, sowie im Plenum diskutiert. Darüber hinaus macht der wirtschaftliche Austausch mit den Nachbarländern für Schweizer Unternehmen und Organisationen einen grossen Teil des internationalen Geschäfts aus. Entsprechend wurde der aktuelle Stand der Entwicklungen im E-Invoicing in diesen Ländern aufgezeigt.

Zum Veranstaltungsbericht und den Unterlagen

 

Übergabe des Betriebs des swissDIGIN-Forums an GS1 Switzerland

Seit Bestehen des swissDIGIN-Forums wurden wesentliche inhaltliche, prozessuale und gesetzliche Veränderungen zur Förderung und Vereinfachung des E-Invoicings in der Schweiz erreicht. Inzwischen stehen die Organisation der regelmässigen Veranstaltungen und der Unterhalt des swissDIGIN-Inhaltsstandards im Vordergrund der Aktivitäten. Diese gehören nicht zum Kernauftrag einer Hochschule. Deshalb hat das Institut für Wirtschaftsinformatik der Hochschule für Wirtschaft FHNW mit den swissDIGIN-Partnern und dem Vorstand des Vereins GS1 Schweiz beschlossen, GS1 Switzerland mit der operativen Leitung des swissDIGIN-Forum zu betrauen. Im ersten Halbjahr 2019 wurden die Rahmenbedingungen für die Übergabe des swissDIGIN-Forums festgelegt, deren Umsetzung bis Ende 2019 über die Bühne geht. Derzeit werden eine neue Webpräsenz aufgesetzt und weitere Aktivitäten schrittweise an GS1 übergeben. Dafür zuständig bei GS1 ist Simon Zbinden, welcher die Eidgenössische Finanzverwaltung viele Jahre im swissDIGIN-Partnerkreis vertreten hat. Die FHNW wird dem swissDIGIN-Forum weiterhin mit ihrer Expertise zur Verfügung stehen, namentlich mit Prof. Christian Tanner und Sarah-Louise Richter.

 

Nationale E-Invoicing Statistik 2018: Weiterhin ein zweistelliges Wachstum bei den E-Rechnungen in der Schweiz

Das swissDIGIN-Forum erhebt jährlich die Zahl der E-Rechnungen, die im abgelaufenen Jahr durch die branchenneutralen E‑Invoicing-Dienstleister Abacus, B2Bnet, io-market, PENTAG, PostFinance, SIX Paynet, STEPcom und Swisscom im Auftrag von Geschäftskunden aus der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein an Unternehmen und Organisationen gestellt und übermittelt wurden.

Die Zahlen im Jahr 2018 zeigen weiterhin eine Zunahme der E-Rechnungen in der Schweiz. Über 21.49 Millionen elektronische Rechnungen wurden von den E-Invoicing-Dienstleistern übermittelt, was einer Zunahme von 12% gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Zur Medienmitteilung

 

Aktuelles zu e-Invoicing

 

QR-Rechnung: erweiterte FAQ publiziert

Eine neu strukturierte und erweiterte FAQ-Liste bietet Antworten auf die wichtigsten Fragen, die sich vor Einführung der QR-Rechnung Mitte 2020 stellen. Die Informationen richten sich insbesondere an Rechnungsempfänger/-steller, Softwareunternehmen und Finanzinstitute.

Zur Veröffentlichung

 

E-Invoicing international: Griechenland pilotiert Online-Buchhaltung und Rechnungsabwicklung

International erfährt E-Invoicing weiterhin starke Förderung durch verpflichtende staatliche Initiativen, wobei insbesondere Fragen der Steuertransparenz gelöst werden sollen. Beispielsweise plant in Griechenland der Finanzminister Christos Staikouras den Piloten einer staatlich mandatierten Online-Buchhaltung, welche ab 2020 aktiv sein soll. Alle Unternehmen und Freiberufler sollen dann ihre Steuerbücher elektronisch und direkt online ausfüllen. Auch sollen Unternehmen und Selbstständige ihre Rechnungen darüber abwickeln, welche dann automatisch in ihrem elektronischen Buchhaltungsprofil registriert werden.

Zur Veröffentlichung

 

Anlässe

 

13. November 2019: swissDIGIN-Forum zum Thema «Intelligente Roboter im Kreditorenprozess»

Notieren Sie sich den Termin. Die Veranstaltung wird sich mit den Versprechungen und Möglichkeiten intelligenter Tools zur Automatisierung der Rechnungseingangsverarbeitung befassen und einen Update zu aktuellen Themen bieten. Die Einladung zur Veranstaltung inkl. Programm erfolgt Anfang Oktober mit separater Mail.

Voranzeige swissDIGIN