swissDIGIN-Inhaltsstandard für elektronische Rechnung im B2B

Der Kernstandard definiert die für elektronische Einzelrechnungen erforderlichen Pflichtfelder. Als Ergänzung werden optionale Inhaltsfelder aufgeführt, die je nach Unternehmen und Anwendungsbereich von Rechnungsempfängern gefordert werden können oder für die Abbildung von Sammelrechnungen oder Gutschriften nötig sind.

Der swissDIGIN-Inhaltsstandard (Version 2.0) wurde Ende November 2007 vom Verein eCH auch als E-Government-Standard eCH-0069 genehmigt.

Version 4.0 ist die aktuellste Fassung und wurde am 24. Oktober 2016 von den swissDIGIN-Partnern einstimming verabschiedet.
 

swissDIGIN-Inhaltsstandard für die elektronische Rechnung, Version 4.0
Download (Deutsche Version) Download (Deutsche Version)
Download (English Version) Important: English translation is a working document that has not been released officially by the swissDIGIN partner organizations. Download (English Version)

 

Die Excel-Datei dient als Arbeitsdokument, damit eigene Ansichten generiert und nicht benötigte Felder ausgeblendet werden können.

 

Musterrechnungen
Diese Dokumente stellen die laut swissDIGIN erforderlichen bzw. möglichen Rechnungsinhalte in übersichtlicher Art und Weise dar, wie man es sich von der Papierrechnung her gewohnt ist. Dies soll dazu beitragen, dass die in der Inhaltsspezifikation definierten Rechnungsfelder einfacher identifiziert werden können.
 Einzelrechnung mit Bestellbezug (Minimalinhalte laut Kernstandard)
 Einzelrechnung ohne Bestellbezug (Minimalinhalte, laut Kernstandard)
 Einzelrechnung mit beispielhafter, umfassender Visualisierung der Inhalte

 

Einsatzfokus des swissDIGIN-Inhaltsstandards
Der Standard unterstützt die inhaltliche Abstimmung zwischen den am elektronischen Rechnungsaustausch beteiligten Parteien. Diese Diskussion kann von den Fachabteilungen (Einkauf/Verkauf) geführt werden und bildet eine entscheidende, oft unterschätzte Grundlage für ein erfolgreiches E-Invoicing-Projekt. Die anschliessende Spezifikation des technischen Nachrichtenformats wird in der Regel von den IT-Sachverständigen vorgenommen. Sie basiert auf bestehenden neutralen oder anbieterspezifischen Standards. Die auf Basis von swissDIGIN vereinbarten Inhalte sollten sich in diesen technischen Formatstandards abbilden lassen. Sollte dies nicht der Fall sein, sind Sie eingeladen, einen Änderungsantrag samt Anwendungsfall zu formulieren, um den Standard bei Bedarf anzupassen.
arrow rightÄnderungsantrag Formular und Prozess

Anschliessend erfolgt die Spezifikation der Übermittlung der elektronischen Rechnung. Das Zusammenspiel dieser Abstimmung auf verschiedenen Ebenen ist in der nachfolgenden Grafik dargestellt.

 

 


Änderungen des Standards arrow rightÄnderungsantrag Formular und Prozess
Historie arrow rightDetails
Haftungsausschluss arrow rightDetails

 


Elektronische Rechnungsformate
Übersicht über bestehende Standards für technische Nachrichtenformate arrow rightDetails


 

Ein kostenloser Leitfaden führt interessierte Unternehmen in die elektronische Rechnungsstellung zwischen Unternehmen und in den swissDIGIN-Inhaltsstandard ein. arrow rightmehr erfahren